Kaufpreise München | Freiham

Freiham: Entwicklung eines neuen Wohngebiets

Deplatziert wirkt das kleine, denkmalgeschützte Gut Freiham vor den riesigen Bau- und Möbelmärkten und den Kränen, die sich in Sichtweite des alten Biergartens erheben. Nördlich des Guts entsteht ein ganz neuer Münchner Stadtteil: Das Areal ist die größte Freifläche im Stadtgebiet, die noch mit Gewerbeansiedlungen und Wohnungen bebaut werden kann.

Stadtbild von und Allgemeines zu Freiham

Rund 20.000 Menschen sollen hier einmal wohnen, 7500 einen Arbeitsplatz finden. Das 250 Fußballfelder große Gebiet teilt sich in zwei Bereiche: Am Gewerbestandort südlich der Bodenseestraße wird seit 2005 gebaut. Am Wohnstandort im Norden, zu dem auch ein großzügiger Landschaftspark und ein Schulcampus gehören, werden 2017 die ersten Menschen einziehen. Ein Stadtteilzentrum an der neuen S-Bahn-Haltestelle „Freiham“, die im Herbst 2013 eröffnet wurde, verbindet künftig das Gewerbe im Süden und das Wohnen im Norden miteinander. Einige Immobilienexperten sind skeptisch, ob sich der am Reißbrett entworfene Stadtteil etablieren wird. Die Gefahr ist groß, dass sich die Fehler, die bei der Entwicklung des Wohngebietes am alten Flughafen in Riem gemacht wurden, hier wiederholen werden. Das Gelände am Rande des Parks zur Bundesgartenschau sollte einst eines der Vorzeigequartiere für Stadtentwicklung werden. Es wurde zu einem langweiligen Wohngebiet mit Betonarchitektur rund um ein überdimensioniertes Einkaufszentrum – ohne Charme und ohne Seele. Auch in Freiham verlaufen die wichtigen Straßen schon jetzt schnurgerade.


Kaufpreise für Wohnungen/Häuser in Freimann (€/qm)

5.750,00 – 8.175,00



Neubau-Kauf-Map München 2017

Münchner Immobilien & Grundbesitz GmbH

– Ihr Immobilienmakler in München –



TOP