München | Berg-am-Laim

Berg am Laim liegt südöstlich der Innenstadt. Der Charme des Stadtbezirks ist erst auf den zweiten Blick erkennbar. Im historischen Zentrum gibt es noch zahlreiche historische Gebäude. Diese sind leider häufig von großeren Wohnblöcke umgeben. Die Wohnblöcke prägen dennoch den größten Teil des Stadtteils. Im Osten des Stadtbezirks stehen hingegen hauptsächlich Einfamilienhäuser. Der Bezirk hat in den letzten Jahren mit Sicherheit an Attraktivität deutlich dazugewonnen. Das liegt auch an der Nähe zum Münchner Zentrum und den sehr guten Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr.

Berg am Laim verfügt über eine ausgezeichnte Infrastruktur von S-Bahn, U-Bahn, sowie Tram- und Buslinien. Die Münchner Innenstadt ist demnach mit öffentlichen Verkehrsmitteln in weniger als 12 Minuten zu erreichen.

Im Süden grenzt der Ostpark an Berg-am-Laim an. Verschnörkelte Wege, umfangreiche Teichanlagen und ein immer gepflegter Rasen sind die Merkmale des Ostparks, der nicht nur unmittelbare Bewohner anlockt. Zu jeder Jahreszeit gibt es hier viele Möglichkeiten zur Entspannung. Bei schönem Wetter wird flaniert, Sonne getankt, gejoggt, im Winter auch gerodelt oder Schlittschuh gelaufen und selbst bei Schmuddelwetter trifft man den ein oder anderen Spaziergänger.

Früher lebten in Berg am Laim überwiegend Arbeiter. Mittlerweile hat sich das aber geändert. Da das Viertel bezahlbar ist, zieht es heute vor allem junge Menschen und Familien hierhin. Das kann man nicht von vielen Münchener Stadtteilen sagen. Wer also keine Adresse mit Statussymbol braucht, ist gut aufgehoben in dem Stadtteil wie Berg am Laim. Nicht zu vergessen ist die vorteilhafte Lage: das Ausgehviertel Haidhausen ist nicht weit, genau wie der zuvor genannte Ostpark. Zum Feringa-See in Unterföhring kann man radeln und wer von Berg am Laim Richtung Süden fährt, umfährt den Stau.

Das Viertel hat übrigens eine längere Tradition als München. Das zeigen leider nur wenige Überreste wie etwa der Zeugnerhof in der Josephsburgstraße.

Berg am Laim hat an Shopping-Angeboten nicht viele Möglichkeiten, aber zur Kaufingerstraße mit ihren vielen Geschäften sind es gerade mal vier Kilometer. Partyfans hingegen schätzen Berg am Laim wegen der Kultfabrik. Der Ort aus zahlreichen Discos, Bars und Restaurants gehört zu den größten Feiermeilen Europas.



TOP